WS-110.Soda Trinkwassersprudler im Test

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda

Rosenstein & Söhne WS-110.Soda
7.96666666667

Design

9/10

    Bedienbarkeit

    9/10

      Qualität

      7/10

        Pros

        • Design

        Cons

        • Plastikflaschen
        • Verarbeitung

        WS-110.Soda von Rosenstein & Söhne im Test

        Immer mehr Haushalte machen mit Wassersprudlern das trinken zum Erlebnis: Im Handumdrehen hat jeder sein persönliches Wasser, mit viel oder wenig Kohlensäure – frisch gesprudelt und in der eleganten Flasche serviert!

        Kein Kistenschleppen mehr, dafür immer frischer Genuss, dabei schont man die Umwelt und spart bares Geld. Und all das mit dem am besten kontrollierten Lebensmittel Deutschlands: unserem Leitungswasser.

        Damit Sie den passenden Wassersprudler für sich finden, stellen wir ihnen diese hier vor.

        Design des WS-110.Soda passt in eine moderne Küche

        Der Trinkwassersprudler von Rosenstein & Söhne kommt nicht nur praktisch daher sondern ist optisch auch noch ansprechend. Das model ist leider nur in Schwarz verfügbar, passt damit aber doch in fast jede Küche. Die elegant wellige Form bringt etwas Verspieltheit in die Küche. Positiv erwähnen muss ja mittlerweile, dass dieser Wassersprudler ohne Strom betrieben wird. Dies ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich, wie man am SodaStream Revolution sieht.

        Gute Bedienbarkeit des WS-110.Soda

        Die Bedienung des Wassersprudlers ist vergleichbar mit dem SodaStream Cool. Die zwischen der min. und der max. Linie befüllte PET-Flasche, die 1 Liter Wasser kann, wird  über ein Gewinde in den Trinkwassersprudler geschraubt. Dafür kann die Haltevorrichtung nach vorne geschwenkt werden um das einschrauben zu erleichtern. Hat man sich vergewissert, dass die Flasche fest verschraubt ist, betätigt man den Auslöser, der sich direkt oben befindet. Nach gewünschter Sprudel-Intensität hört man auf und schwenkt die Flasche wieder nach vorne. Dabei wir ein Druckausgleich durchgeführt und die Flasche kann entnommen werden.

        Nette Form aber Plastikflasche

        Auch der WS-110.Soda wird mit Plastikflaschen betrieben. Auch wenn das Design ganz nett ist, muss bei Plastikflaschen immer auf eine gute Reinigung geachtet werden. Die Flasche fasst 1 Liter, was mehr ist als die Glaskaraffen des SodaStream Crystal, welche nur 0,6 Liter fassen. Ersatzflaschen sind ebenfalls günstig zu erwerben.

        Bei dem aktuellen Angebot zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist darauf zu achten, dass das Gerät ohne CO²-Flasche ausgeliefert wird. Daher muss der Preis für eine CO²-Kartusche bei der Kalkulation mit berechnet werden.

        Summary
        Review Date
        Reviewed Item
        Rosenstein & Söhne - Trinkwassersprudler WS-110.Soda
        Author Rating
        3

        About Janina Rose

        Meine Name ist Janina Rose und bin vor Jahren dazu übergegangen mein Trinkwasser zu Sprudeln anstatt immer diese Kisten zu schleppen. Ich war von der Einfachheit, Vielfalt und der Qualität so begeistert, dass ich verschiedene Modelle ausprobiere und Teste. Davon Profitieren auch mein Mann und meine 3 Kinder, die auch immer eine bunte Plastikflasche für Unterwegs dabei haben. Abends zum Gedeckten Tisch kommt die Glaskaraffe natürlich besser an. Meist gibt es einfaches Mineralwasser, aber meine Kinder dürfen sich auch regelmäßig eines der unzähligen Sirups aussuchen.

        Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

        Comments

        comments

        Kommentar verfassen